Platz schaffen mit Herz - Otto Kleiderspende


Also normalerweise verkaufe ich meine Kleidung auf Kleiderkreisel, aber wenn sie länger nicht weggehen, sortiere ich sie aus und gebe sie an Kleidersammlungen weiter. Da für diese unzählige Handzettel in unserem Briefkasten landen. 
Das Problem ist nur dass manche dieser Sammlungen kommerziell sind und es ist leider gar nicht so leicht rauszufinden welche. 
Ich hab mich deshalb sehr gefreut als ich als Tester der Otto-Kleiderspende bei Utopia ausgewählt wurde.
Ich habe mir dann erst mal die Homepage durchgelesen und war schon ziemlich begeistert vom Konzept, vor allem kann man da auch die Projekte direkt sehen und nachverfolgen wie sie arbeiten. 
Also ging es einen Tag lang mal auf Schrank ausmisten, das war ein bisschen mühselig weil in der Anleitung stand man braucht gute Kleidung weil es ja auch erst Mal verkauft wird und der Erlös dann an die Projekte geht. Also wie sortier ich aus?
Meine Mutter hat mir dann geholfen und wir hatten einen schönen großen Karton mit so ca. 10Kilo zusammen. Dann ganz easy den Paketaufkleber ausdrucken und ab zum Hermes-Shop.


Ich weiß nicht, ob das für alle so leicht ist, aber wir haben einen Shop gleich bei uns um die Ecke und da konnten wir dann ohne Probleme unser Paket abgeben.
Das einzige was ich ein bisschen doof finde, ist die fehlende Möglichkeit, dass Otto Rückmeldung gibt. Irgendwie war ich mir ja nicht sicher was ich alles einpacken soll und eine Mail oder sowas, dass das Paket angekommen ist und sie mit dem Inhalt zufrieden sind, wäre schon ganz schön!
Ansonsten werde ich die Kleiderspende jetzt wohl öfter nutzen einfach weil es für mich leichter ist als in die Stadt zum Roten Kreuz zu fahren!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Müller Look Box Juli 2017

Glossybox November 2017 "Dear Santa"

Rossmann Schön für mich Box November 2017