Rezension: Dania Dicken - Armes reiches Mädchen

Für Krimi-Fans hab ich jetzt eine besonder Empfehlung, super schnell zum Lesen und einfach super spannend!

 
Klappentext:

Psychologin Andrea arbeitet erst seit kurzem für die Londoner Profiler, als die Polizei das Team bei der Entführung der 17jährigen Millionärstochter Trisha zu Rate zieht. Weil die Geldübergabe fehlschlägt, geben die Ermittler die Hoffnung auf, Trisha lebend zu finden. Ein Lebenszeichen Tage später stellt alles auf den Kopf. Zudem muß Andrea feststellen, daß ihre Entführung durch den Campus Rapist von Norwich tiefere Spuren hinterlassen hat, als sie wahrhaben will. Ihre Begegnung mit dem Serienmörder wirkt sich auch auf ihre Zukunft aus ...

Meine Meinung:

Das Buch ist Teil einer Serie und davon der 2.Band. Ich habe zwar den ersten nicht gelesen, kam aber wirklich super in die Storys rein. Es spielt quasi in drei Handlungsebenen des jetzigen Falls: den Gedanken des Opfers Trisha, der Arbeit des Profilerteams und innerhalb dieses nochmals im Leben der Profilerin Andrea. Die immer wieder Flashbacks zum vorherigen Band hat und man somit super aufschließen kann.

Die Protagonisten im Buch sind super beschrieben, sodass man sich je nach Typ in den ein oder anderen hineinfühlen kann, auch das etwas verwöhnte und rebellische Opfer Trisha kann man sich super vorstellen. Der Schreibstil ist total flüssig und angenehm zu lesen, sogar mit den gut recherchierten Fakten über die Profiling-Arbeit fühlt man sich als Laie nicht überfordert. 

Die Spannung im Buch reißt nie ab, ob in Bezug auf den aktuellen Fall oder auch kleinen Nebenhandlungen, die mit eingebaut werden. Denkt man plötzlich es ist alles vorbei, kommen immer wieder Twists, die einem mit offenem Mund vor dem Buch sitzen lassen
.
Man erhält so einiges Grundwissen zur Psychologie und will am Ende des Buches auch gleich in den nächsten Fall steigen. Das Buch ist auch irgendwie nie ganz zu Ende, hängt einem noch ein bisschen nach und lässt Interpretationsspielraum für die eigenen Fantasie. Was ich wirklich wunderbar finde. 

Der Epilog am Schluss lässt einem dann nochmal richtig den Schauer über den Rücken laufen und gleich hibbelig werden den dritten Teil in die Finger zu bekommen. Leider erst im Februar ;)

Kommentare

  1. Vielen Dank für deinen Lieben Kommentar auf meinem Blog. Für Krimi-Empfehlungen bin ich immer dankbar, ich liebe dieses Genre.
    Die Schrift bei dieser Empfehlung kann man besser lesen,als bei den anderen. Behalte sie am besten bei ;)

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Feedback :)

      Grüße,
      Klene

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Glossybox Young Beauty August/September 2016

Glossybox Oktober 2016

My Little Box Oktober 2016 - Brooklyn