Garnier Miracle Sleeping Cream

Ich hab von der Garnier Blogger Academy die neue Miracle Sleeping Cream erhalten. Habe mich natürlich erst mal schlau gemacht was das so ist.

"Die Garnier Miracle Sleeping Cream kombiniert die intensive Wirksamkeit einer Maske mit der Leichtigkeit einer Creme. Sie hilft der Haut effektiv bei der nächtlichen Regeneration, indem sie die Mikrozirkulation ankurbelt und den Zellaustausch beschleunigt. Zusätzlich werden die Kollagen- und Elastinproduktion angeregt, es bilden sich neue Zellen und die Haut nimmt Aktivstoffe besser auf. Das Ergebnis ist sicht- und spürbar: Bereits ab dem ersten Morgen sieht das Gesicht belebt und erfrischt aus, langfristig regeneriert sich die Haut Nacht für Nacht."

Die Vorteile der Miracle Sleeping Cream auf einen Blick:
• bekämpft Zeichen der Übermüdung
• beschleunigt die Regeneration der Haut
• verringert die Dehydratation in der Nacht
• liefert bereits ab dem ersten Tag sichtbare Ergebnisse

Warum man sie nachts benutzen sollte?

In der Nacht erholt sich unsere Haut, genau wie wir, von den Strapazen und der Beanspruchung des Tages. Wenn man gegen die Zeichen von Übermüdung und Hautalterung ankämpfen möchte, bietet sich nachts also die beste Gelegenheit.


Dann habe ich erst mal einen Inhaltscheck gemacht und bin auf einige nicht so tolle Zusätze gestoßen:
Silikonöl, Glycol, Disodium Edta, alles Inhaltsstoffe die euch nur beunruhigen sollten, wenn ihr nicht so auf chemische Bestandteile steht, sie sind aber hauptsächlich zu Konservierung gedacht. Dann enthält die Creme noch Farbstoffe was mich stutzig macht? Wozu sind die da? Die Creme ist doch weiß? Naja vllt auch beige aber jetzt nicht eindrucksvoll blau oder so :)

Zusätzlich enthalten sind Tenside, diese Stoffe können die Haut durchlässiger machen und Schadstoffe in den Körper einschleusen. Gar nicht toll in einer Gesichtscreme...
Und verwirrt war ich auch über Kieselsäure und Disodium Phosphate diese Stoffe sind normalerweise in Zahnpasta enthalten...

Hm mal sehen vielleicht merkt man das ja an der Konsistenz oder es riecht minzig wie beim Zähneputzen??? 


Mein Test:
Also erst mal fällt mir beim Anfassen auf, dass die Creme ziemlich glibbrig ist, also ein bisschen schleimig nicht so wie eine normale Creme. Ich denke das liegt eben auch an der Masken-Eigenschaft.

Verteilen lässt sie sich sehr schön und sie zieht bei mir auch gleich gut ein, sodass ich gar nicht so eine dicke Schickt auf meinem Gesicht habe.
Früh nachd em Aufwachsen wirke ich wirklich nicht so müde und meine Haut ist schön straff. Auch ist sie total weich, das gefällt mir richtig.

Die nächsten Anwendungen ziehen nicht mehr so stark ein, sodass ich das Gefühl habe, mein Kissenbezug bekommt mehr ab als ich ;) Dennoch bleibt der Frischheits-Effekt und meine Haut fühlt sich auch sichtlich wohl. Also

• bekämpft Zeichen der Übermüdung

• verringert die Dehydratation in der Nacht
• liefert bereits ab dem ersten Tag sichtbare Ergebnisse

kann ich alles nur bestätigen. Ich benutze sie ja jetzt schon zwei Wochen, das mit dem Punkt zur Regeneration der Haut weiß ich nicht zu beurteilen, also Fältchen habe ich noch keine und meine Haut fühlt sich jetzt nicht anders an oder so. Dennoch ist denke ich auch damit gemeint dass sie irgendwie praller und fester ist und so wirkt sie zumindest. Die Haut bleibt auch so wenn man die Creme nicht unbedingt jeden Tag anwendet, wie ich es jetzt in der dritten Woche gemacht habe.

Mit einem Preis von ca. 10 € finde ich die Creme ganz schön teuer, aber sie zeigt eben auch wirklich Ergebnisse. Ich kann sie mir ganz gut als "Hautkur" vorstellen also nicht dauerhaft, das wäre mir zu viel Geld aber vor allem an Abenden vor wichtigen Terminen.  Kann die Creme also weiterempfehlen!



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Müller Look Box Juli 2017

Glossybox Young Beauty August/September 2016

Glossybox Oktober 2016