Gillette Venus Embrace Snap & Sensitive

Für For Me durfte ich den Gillette Venus Embrace Sensitive und den Gillette Venus Embrace Snap testen.

Ich hab mich total gefreut, vor allem wegen dem Snap Rasierer. Denn wir reisen viel und ein Rasierer, der da gut eingepackt werden kann, ist sehr wichtig für mich.
Im Paket enthalten waren:
  • Gillette Venus Embrace Sensitive
  • Gillette Venus Embrace Snap
  • Gutscheine zum Weitergeben
  •  Handbuch mit Informationen und Tipps rund um das Rasieren


Bei Gillette Venus passt jede Klinge auf jeden Rasierkopf. Und die Klingen sind so verpackt, dass man sie ohne Berühren direkt mit dem Rasiergriff aus der Verpackung nehmen kann. Keine Gefahr sich zu schneiden und die alte Klinge kann auch ohne Anfassen mithilfe des Druckknopfes in den Müll befördert werden. Also sind die beiden Rasierer im Grunde so ähnlich aufgebaut wie schon die vorherigen Modelle.

Das Projekt macht wirklich Spaß und erst mal wurde im Forum mit Mythen aufgeräumt, die rund um das Rasieren entstehen. Die will ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Lässt Rasieren die Haare stärker, dunkler und schneller nachwachsen?
Nein, denn der Haarwuchs wird von Ihrem Körper bestimmt, von Ihren Genen und Hormonen. Wenn das Haar nachwächst, wirken die stumpfen Haarenden dicker. Ein weiterer möglicher Grund: Achselhaar wächst etwa 50% schneller als die Beinbehaarung. Es wächst also von Natur aus schneller, unabhängig davon, ob Sie es rasieren oder nicht. 


Wie viel Druck soll ich bei der Rasur ausüben?
Zu viel Druck auf den Rasierer kann Hautabschürfungen und Schnittverletzungen verursachen. Überlassen Sie die Rasur doch einfach einem hervorragenden Rasierer wie dem Gillette Venus Embrace. Führen Sie die Klingen flach an der Haut entlang, damit der Rasierer seine Arbeit erledigen kann. Üben Sie dabei nur leichten Druck aus, um eine entspannte und gründliche Rasur genießen zu können.


Erhalte ich eine gründlichere Rasur, wenn ich dieselbe Stelle mehrmals rasiere?
Auf keinen Fall! Das mehrmalige Rasieren über eine Stelle kann zu Hautirritationen führen und zwar sehr schnell. Wenn Sie Probleme mit rauen Stellen oder Stoppeln haben, sollten Sie eventuell die Klinge austauschen.


Stimmt es, dass die Bräune durch das Rasieren schneller verblasst?
Nein, es ist schlicht unmöglich, die Bräune wegzurasieren. Vielmehr bräunen Sie sogar schneller, wenn Sie sich regelmäßig rasieren. Denn dabei entfernen Sie auch alte Hautschüppchen die auf der Hautoberfläche liegen. Das bringt zusätzlich Ihre Bräune besser zur Geltung, weil die Haut schöner glänzt.


Ihr dürft mir gerne noch ein paar dalassen, wenn ihr noch Fragen habt? Dann schreib ich sie auf den Projektblog.

Dann ging es erst mal an den Test: 
 
Venus Gilette Embrace Sensitive 

Der Griff ist aus blass türkisem Gummi, sehr handlich und weich und mir gefällt die Farbe sehr gut. Ich hatte vorher schon einen Embrace aber der war eher fest am Griff, ist irgendwie jetzt ein besseres Gefühl in der Hand. Unter der Dusche rutscht er nicht aus den Fingern. Zudem hat er einen federnden Klingenkopf, der sich super an die Körperkonturen anpasst und es ermöglicht, sich an jeder Körperstelle gründlich zu rasieren.


Eine 5-Klingen-Technologie macht das Rasieren ganz einfach. Die Klingen liegen ganz nah aneinander und erreichen auch kürzeste Haare. Damit sich Für Sicherheit sorgt ein Lubrastreifen, der den nötigen Abstand einhält. 
Rund um die Klingen herum befindet sich ein Feuchtigkeitsband aus Aloe Vera. Diesen Streifen finde ich viel angenehmer als z.Bsp. beim Breeze, gibt genau die richtige Menge ab und lässt den Rasierer dadurch sanft über die Haut gleiten. Zudem pflegen und schützen die Inhaltsstoffe sensible Haut.

Manchmal habe ich vor allem an den Knien rote Fleckchen nach dem Rasieren, weil meine Haut da ziemlich trocken und empfindlich sind. Die sind durch diesen Rasierer deutlich zurückgegangen, manchmal muss ich einfach etwas langsamer machen, aber ich fühl mich hiermit gut geschützt.
Die Haare gehen auch super weg und ich hab streichelzarte Haut. 
Zwischendurch mal ein bisschen Info:
4 Schritte für ein streichelzartes Rasurergebnis:
  • Wasser marsch: Die gründlichste Rasur erfolgt unter der Dusche nach 2-3 Minuten unter warmem Wasser oder nach kurzer Zeit in der Badenwanne. Ab circa 15 Minuten wird die Haut zu weich und die Rasur dadurch erschwert.
  • Wenig Druck: Bei der Rasur sollte der Klingenkopf nur sanft aufgedrückt werden. Der Gillette Venus Rasierer erledigt den Rest und erwischt jedes Haar – auch ohne starken Druck. So wird die Haut geschont!
  • Schwierige Stellen am Schluss: Kniekehlen, Fußknöchel und Knie erst zum Schluss rasieren. So weichen die Haare an diesen Körperstellen länger auf und lassen sich leichter schneiden.
  • Pflege: Tupfen Sie die Haut nach der Rasur gründlich mit einem Handtuch trocken und pflegen Sie sie mit einer feuchtigkeitsspendenden und alkoholfreien Lotion, damit die Feuchtigkeit erhalten bleibt.

Gillette Venus Embrace Snap
Der ist wirklich süß und handlich. Passt perfekt in die Handtasche oder ins Reisegepäck. Er kommt mit einem praktischen Etui, das unten "Atemlöcher" hat. Das Etui ist blau durchsichtig und hat eine Halterung die den Rasierer fest im Griff hat.



Der Rasierkopf ist auch mit 5 Klingen und einem Feuchtigkeitsband ausgestattet, allerdings ohne Aloe Vera, also bei sensibler Haut bitte aufpassen!
Er sah ja wirklich klein aus und ich hatte erst geglaubt dass es eher umständlich wird mit dem Rasieren, aber er liegt gut in der Hand und die speziellen Kreise und Noppen im Gummi sind gut zum Festhalten. Ist zu Beginn erst mal ungewohnt, klappt dennoch genauso wie bei den Großen.

Da freu ich mich schon auf noch mehr Urlaub. Allerdings sind die Löcher eben etwas schwierig, denn da tropft doch mal was raus. Ich trockne den Griff dann mit dem Handtuch ab und hoffe die Klinge ist nicht zu nass. Falls es wirklich ruckzuck gehen soll, rate ich noch eine Tüte dabei zu haben.

Ich hatte vorher zum Verreisen einen Wilkinson Rasierer, weil der oben auch eine Kappe hat oder Einwegrasierer und ich wollte euch nur mal zeigen, dass der Snap wirklich nochmal kleiner ist.

Fazit:  

Das Aloe-Vera Band ist mir eindeutig lieber als die Breeze-Kissen und die Klingentechnologie finde ich wirklich gut und das Ergebnis ist bei beiden Rasierern wie erwartet. 
Der Griff des Sensitive fühlt sich für mich besser an, aber das ist Geschmackssache. Bei sensibler Haut würde ich die Rasierköpfe auch auf jeden Fall empfehlen.
Ein bisschen verliebt habe ich mich schon in den Snap und bei langen Urlaubsreisen wo er auch richtig austrocknen kann, werde ich den auch mitnehmen und dementsprechen nachkaufen. In der Handtasche würde ich ihn wegen den Löchern aber nicht unbedingt dauern mittragen oder dann wie schon gesagt eine Tüte mitnehmen.
Ein Rasierer mit Klinge kostet 9,99€ und die 4er-Klingen-Packung 14,99€, was ich als gutes Preis-Leistungsverhältnis ansehe. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Müller Look Box Juli 2017

glossybox Young Beauty April/Mai 2017

myCouchbox Januar 2017