Mövenpick Espresso

Nina von Alfirin Testet war bei #TipsiesBT01 (Tipsies erstes Blogggertreffen) dabei und ich habe jetzt einen Test von ihr übernommen. Für ganz viele tolle andere Berichte solltet ihr unbedingt mal bei ihr vorbeischauen oder den Hashtag verfolgen :)

Das Produkt um das es sich handelt ist der Espresso von Mövenpick.

Ich hab mir erst mal das Unternehmen angeschaut, denn ich wusste gar nicht das Mövenpick nur ein Teil einer anderen Rösterei ist.
"Mövenpick, die Schweizer Premium-Klasse unter den Kaffees zeichnet sich durch erlesene Kaffeebohnen, edelste Mischungen und eine optimale Röstung aus und stellt damit den absoluten Spitzenkaffee aus der Qualitätsrösterei J.J.Darboven dar."




Der Espresso klingt schon lecker und verströmt nach dem Öffnen auch ein tolles Aroma. Man sieht ja auch das die Packung ein Aromasiegel hat und so wird bei richitgem Verschluss nichts am Geschmack oder der Qualität verloren gehen.

"Erlesene Hochland-Kaffeebohnen aus den besten Anbaugebieten der Welt verleihen diesem Kaffee sein gehaltvolles, kräftiges Aroma. Die edle Mischung aus Arabica-Bohnen und einem Hauch von körperreichen Robusta-Bohnen entfaltet durch die schonende Langzeitröstung ihr volles Aroma."

Die Bohnen sehen gleichmäßig geröstet aus, also es ist keine super Verbrannte dabei oder sowas. Mövenpick sagt auch, dass die Rohstoffe in einem schonenden Verfahren verarbeitet werden, damit die natürlichen Aromen und die gesunden Nährstoffe erhalten bleiben.
So riecht es auch und der erste Sichteindruck bestätigt dies.

Und ab in den Vollautomat damit :)


Empfohlene Zubereitung mit Vollautomat:

Es gilt, je feiner der Mahlgrad, desto intensiver das Kaffeearoma. Für eine optimale Tasse Mövenpick Espresso empfehlen wir Ihnen einen feinen Mahlgrad und eine Auslaufzeit von 12 bis 14 Sekunden. Bei einem kurzen Espresso ist es wichtig, dass Sie diesen in einer vorgewärmten Tasse servieren. 

Man sieht es bildet sich eine feine Crema auf dem Espresso und ich finde er schmeckt wie er aussieht, einfach nur lecker! Er hat keine saure Spitze sondern nur einen fülligen, aromatischen Geschmack mit dem man super in den Tag starten kann oder mal nachmittags ausklingt. 
1000g kosten ca. 15 € und er ist überall erhältlich. Da ich nicht massenweise Kaffee trinke, finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis für den Genuss gut. 
 
Es hat total viel Spaß gemacht zu testen und ich will mich hier nochmal bedanken bei Mövenpick bzw. Darboven für das Unterstützen der Bloggertreffens, bei Nina das sie mir den Test abgegeben hat und bei Tipsie die alles so super gut leitet! Schaut wirklich mal bei allen vorbei es gibt soooo viel tolles zu lesen :)


Kommentare

  1. Liebe Conny,
    vielen Dank für den tollen Bericht.
    Freut mich, dass dir der Espresso geschmeckt hat :)
    LG Nina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Müller Look Box Juli 2017

glossybox Young Beauty April/Mai 2017

myCouchbox Januar 2017