Melitta Bella Crema Kaffeetest :)

Wir durften Melitta Bella Crema im Rahmen eines Trendsetter-Tests testen :) Hierzu erreichte uns ein großes Paket mit gaaaaanz viel Kaffee natürlich :) Und zwar:
  • 7 x Melitta Bella Crema Selection des Jahres 2016 (á 200 g)
  • 1 x Melitta Bella Crema Speziale (200 g)
  • 1 x Melitta Bella Crema la Crema (200 g)
  • 1 x Melitta Bella Crema Espresso (200 g)
Neu im Paket war die Selection des Jahres mit Altura Mexicana Bohne.
"Die Bohnen reifen im südlichen Hochland Mexicos bei ganzjährig warmen Temperaturen , das ganze mit viel Niederschlag.Während der sorgfältig abgestimmten Röstung entwickelt die Kaffeekomposition ihren kräftig – würzigen Charakter und offenbart inmitten der komplexen Aromen eine zartherbe Kakaonote."
Empfehlung für den Vollautomaten
Kaffeemenge : 4 Bohnen
Mahlgrad : grob


Ich hab bei meinen Eltern mal einen auf Old-School gemacht und die Bohnen gemahlen, gefiltert und dann gab es Kaffee. Seht ihr in den folgenden Bildern sehr gut, glaube ich.


Die Bohnen haben eine leichte Feuchtigkeit ziemlich interessant, dadurch fühlen sie sich leicht ölig an. Beim Mahlen sind sie dann nicht so staubtrocken und ich glaube das macht etwas am Aroma aus. Wenn man den Kaffee mit Wasser übergießt, verströmt er ein kräftiges Aroma und sieht auch schön dunkel aus.




Die Crema die ich bei meinem Vollautomaten bekommen, sieht man hier nun leider nicht, aber er hat auch eine aromatische schöne Crema bei uns Zuhause.

Dann der Geschmackstest: ich finde ihn vollmundig und angenehm kräftig. Für meine Mama war er fast ein bisschen mild, weil sie ihren Kaffee immer mit Milch trinkt. Für Schwarztrinker einfach sehr himmlisch, ein bisschen wie dunkle Schoki herb ist.


Meine Mittesterin auf Facebook, die eine Packung gewonnen hatte gab auch ein gutes Fazit ab und bekam von ihren Mittestern "Nur positives Feedback, sehr vollmundig und lecker."

Auch unsere anderen Kaffeegäste kamen in letzter Zeit gerne auf ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee vorbei :) Die anderen drei Sorten Kaffee versprachen auch leckere Cappuccini und Latte. Für Milchkompositionen war die Selection des Jahres nämlich unserer Meinung eher weniger geeignet. 


Da durften wir unsere Gäste gerne mit etwas anderem verwöhnen :) Espresso und Especiale waren da wirklich Volltreffer!

Aber da wir Zuhause Schwarztrinker sind, darf er gerne die Selection des Jahres wieder Einzug bei uns halten :)
 

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Müller Look Box Juli 2017

Glossybox Young Beauty August/September 2016

Glossybox Oktober 2016