BWT Magnesium Mineralizer im Test





Übere empfehlerin.de durften wir den BWT Magnesium Mineralizer testen. Wir haben eigentlich schon einen Wasserfilter, aber den finde ich nicht so gut und außerdem sind die Kartuschen sehr teuer. Zusätzlich filtert der nur Wasser anstatt wie der neue schicke Filter auch Magnesium zuzusetzen. Aber als das Paket ankam, hab ich mich erst mal mit BWT auseinandergesetzt. Denn die Firma kannte ich bis jetzt noch nicht.


"Die Best Water Technology-Gruppe ist Europas führendes Wassertechnologie-Unternehmen. 3.300 Mitarbeiter arbeiten an dem Ziel, Kunden aus Privathaushalten, der Industrie, Gewerbe, Hotels und Kommunen mit innovativen, ökonomischen und ökologischen Wasseraufbereitungs-Technologien ein Höchstmaß an Sicherheit, Hygiene und Gesundheit im täglichen Kontakt mit Wasser zu geben.
Dank einer Fülle von Innovationen, die ein Höchstmaß an Sicherheit, Hygiene und Gesundheit im täglichen Umgang mit dem kostbaren Lebenselixier Wasser gewährleisten, hat sich BWT zum Technologie- und Marktführer in Europa entwickelt.
Zu diesen Innovationen gehört unter anderem auch der Magnesium Mineralizer Tischwasserfilter. Dieser ist der einzige, der während der Filtration das Leitungswasser mit dem wertvollen Mineral Magnesium anreichert und ist somit die clevere Alternative zu stillem Mineralwasser. Mit jeder BWT Filterkartusche erspart man sich rund 120 Wasserflaschen. Obendrein werden Kalk sowie geruchs- und geschmacksstörende Stoffe entfernt. Der BWT Magnesium Mineralizer sorgt für echten Trinkgenuss und eignet sich perfekt für die Zubereitung von Tee und Kaffee."


Das erste Benutzen ist immer ein bisschen mühsam. Man muss die Kartusche auspacken, auswaschen 5 min und dann einmal Wasser durchlaufen lassen und wieder rauskippen. Ein bisschen Verschwendung gleich zu Beginn, aber danach kann es los gehen.



Was man hier beachten sollt: Nicht gleich den Deckel aufsetzen sonst zählt der Zähler gleich mit, der nach 100 Durchläufen einen darauf hinweist die Kartusche auszutauschen. Alternativ gibt es auch die 4-Wochen Regel. 

Das Wasser läuft wirklich schnell durch also kann man auch mal kurzfristig die Flaschen auffüllen. Das ist im Sommer wirklich gut, denn manchmal komm ich zwischen Unikursen nur kurz heim und kann so wieder auftanken. Zu Beginn dachte ich: Ok das Wasser wird wohl ganz normal schmecken, aber ich wurde eines besseren belehrt! Das Wasser ist wirklich angenehm weich und schmeckt total frisch. Bei uns ist das Wasser wirklich kalkhaltig und ich trinke ungern aus der Leitung, aber nun ist das kein Problem mehr. Vor allem mein Kaffee schmeckt wirklich so viel besser. Wahnsinn!

Der Kostenpunkt ist ja dann auch immer eine Überlegung wenn man alle 4 Wochen die Kartuschen wechseln soll. Auf Amazon gibt es 12 Stück für 34,99, dass macht etwa 3 € pro Monat für eine Kartusche. Natürlich zahlt man noch das Wasser aus der Leitung, aber das kostet ca. 0,20 € pro Liter. Wenn ich einen Sixpack Wasser (1,5 l) kaufe, zahle ich im Angebot auch 3 € aber den verbrauch ich in einer Woche. Also zahle ich beim Wasser einkaufen 12 Euro im Monat.
Ich spare also schon wirklich auf Dauer, was mich natürlich total freut, wenn es noch schmeckt.


Was nur ein bisschen schwierig ist, ist der Zähler also man sollte sich schon eher an die 4 Wochen halten als an die 100 Durchläufe. Denn eigentlich fasst der Behälter 2,7 Liter, der Filterbehälter oben jedoch weniger. Dadurch muss man 2 Mal Wasser durchlaufen lassen um ihn voll zu machen, was ja dann auch als 2 Durchläufe zählt. Andererseits kann man bei zu wenig Wasserdruck (wie oben im Bild) auch das Zählen umgehen. Der Zähler ist aktuell auf Pause und obwohl Wasser durchläuft, schaltet er nicht um, da die Klappe nicht weit genug unten ist.

Das sind aber wirklich kleine Nörgeleien, die ich hier anbringe. Denn der Filter ist stylisch, funktioniert super und das Wasser schmeckt toll. Zusätzlich ist es mit Magnesium angereichert, was für Sportler wirklich super ist :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Müller Look Box Juli 2017

Glossybox Young Beauty August/September 2016

Glossybox Oktober 2016