Licor 43 im Produkttest - laue Partynächte ;)






Wir kamen in den Genuss von Licor43 und dem neuen Licor43 Orochata (dazu gibt es aber noch einen extra Bericht). Das Testpaket wurde uns von "The Insiders" zugeschickt und hat uns erst mal umgehauen.


Enthalten waren
  • Licor 43 (700ml) 
  • Licor 43 Orachata (700ml)
  • 6 Licor 43 Gläser 
  • Cocktailshaker
  • 6 Karten mit Cocktailrezepten
  • Kapagnenleitfaden  
  • Fragebögen für die Mittester
  • 10 Rabattcoupons zum Verteilen (2€ Rabatt beim Kauf einer Flasche)
Um die Infos durchzugehen, haben wir uns gleich mal einen der Cocktails gemacht. Gut dass wir immer GingerAle dahaben und Obst :)



Wo kommt nun der Licor43 eigentlich her? Und was soll daran so besonders sein?

In einer kleinen Hafenstadt in Südspanien entdeckten die Geschwister Diego, Angel und Josefina Zamora den einstigen Likör Mirabilis neu und brannten erstmals Licor 43.
Noch immer wird Licor 43 an der Mittelmeerküste von der Zamora-Familie hergestellt, die das Geheimnis um die Rezeptur des goldenen Likörs bis heute sicher verwahrt.
In Deutschland ist der Blanco 43 – Licor 43 gemixt mit Milch – inzwischen das bekannteste Licor 43 Mixgetränk. Doch mit Licor 43 lassen sich noch viele andere aufregende Drinks zaubern. Ob pur, auf Eis mit einem Espresso oder als Cocktail, der sanfte Spanier schmeckt auf alle Arten und zu jedem Anlass.

Wenn man ihn aufmacht, kommt vor allem einige vanillige Karamell-Note zum vorschein. Der Licor ist auf jeden Fall in die süße Kategorie einzuordnen. Doch das Geheimnis des Mixes macht es hier irgendwie aus, also haben wir uns nicht mit viel Rausschmecken beschäftigt. 
Da wir erst mal eher unkreativ waren, haben wir mit den Rezeptvorschlägen gestartet. Und uns ein bisschen auf der Webseite umgesehen, da gibt es für alle einsehbar: Cocktail- und Dessertrezepte.

Sangria Oro
Der Sangria Oro kam super an bei den Gästen, die zum Grillen vorbei kamen. Er enthält frisches Obst, Licor43, Orangensaft, Bacardi statt Brandy und dann noch Sekt damit es sprudelt. 
Fruchtig leicht, aber auch viel Bums hatte dieser Cocktail :) Es gibt den Sangria auch noch in Rot mit leckerem Rotwein und roten Früchten, der kam auch richtig gut an. 

Wir haben davon ein bisschen abgewandelt und eine Art Bowle draus gemacht mit etwas weniger Schnaps und mehr Sprudelwasser. 






Nun haben wir den Test mit der Flasche erfolgreich abgeschlossen, aber ich denke eine Einladung aufgrund des Rabattcoupons bleibt nicht lange aus. 

Und wir müssen ja noch den Orchata testen, der soll ein bisschen weihnachtlicher sein. Mal sehen zu was er uns inspiriert. 


Fazit
Mit einem Preis von 12,99-14,99 € für die Flasche ist der Licor43 in einem vertretbaren Preisbereich. Es kommt ja auch wirklich viel raus, weil man ihn meist mit anderen Sachen mixt und nicht einfach nur pur reinschüttet. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Müller Look Box Juli 2017

Glossybox Oktober 2016

My Little Box Oktober 2016 - Brooklyn