Mein Fazit zu Eau de Lacoste Sensuelle

Der Damenduft von Lacoste hat mich total umgehauen!
Eau de Lacoste sensuelle ist ein intensiver Duft für den Abend, ist sinnlich, elegant mit einer intensiven Note.
Kopfnote, dominiert von schwarzes Johannisbeere, Feige und rosa Pfeffer.
Da ich Johannisbeere liebe war ich gleich vom ersten Tragen hellauf begeistert. Das Parfum ist vor allem das ganze Jahr geeignet. Im Winter jetzt hat es mich an den Sommer erinnert, aber auch durch die Basisnoten etwas gemuetlich gemacht. Und im Sommer kann man dann mit den ganzen Blumen und Fruechten um die Wette duften ;)

Darauf folgen durch die Herznote florale Düfte von türkischer Rose, Gladiole und Gartenwicke.
Die habe ich leider nicht so stark rausriechen koennen.

Aber die Basisnote aus Nougat und Patchouli. Die haelt naemlich am laengsten wenn der Duft von Johannisbeere schon verflogen ist und man von einem langen Tanzabend nach Hause kommt. Kann man sich mit diesen beiden Noten super ins Bett kuscheln.



Der Herrenduft war leider nicht so unser Fall, er ist eher was im Alter 40+ meiner Meinung nach.

Die fruchtige Kopfnote von Ananas, Wassermelone und roten Beeren fand ich total super als ich sie zuerst gerochen hab. Auch der Uebergang zu Basilikum, Lavendel und Verbene geht noch. Diese Facetten sind aber schon das was mich etwas an Erkaeltungsprodukte erinnert. Mein Manko am Duft ist jedoch die Basisnote mit Schokolade, Cashmeran (wie Moschus), Tonkabohne und Patchouli. Diese Zusammenstellung ist mir einfasch zu schwer und fand ich nicht so toll wenn man sich auf einen leichten Partyabend freut.

Es gab aber auch Leute in der Verwandtschaft die auch den Herrenduft wahnsinnig toll fanden, ich denke das ist halt alles eine Frage der Nase! 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Glossybox Young Beauty August/September 2016

Glossybox Oktober 2016

Glossybox Young Beauty Juni/Juli 2016