Rezension; Anke Bracht - Alex, das Elend und Ich

Clara muss sich unbedingt entlieben und dabei soll ihr das Elend helfen. Doch dieses Elend ist ganz besonders...
Nebenbei hängt auch ihr bester Freund in den Seilen vom Liebeskummer. Man geht durch humorolle Ups and Downs der Beiden, die nie wirklich langweilig werden.
Man kann sich gut mit den Protagonisten identifizieren, leidet mit Ihnen, freut sich, verliebt sich und macht Party. Die Seiten fliegen dabei nur so vorbei und immer wieder verstrickt man sich in neue Abenteuer.
Eine rasante Reise, die sehr schnell vorbei geht und einem am Ende doch mit Verwunderung gehen lässt. Ob man wohl genau so gehandelt hätte?
Findet es selbst heraus ;)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Müller Look Box Juli 2017

glossybox Young Beauty April/Mai 2017

myCouchbox Januar 2017