Rezension: Maria Elia - Meine neue vegetarische Küche


Ein Rundum-Sorglos-Paket.
Hier sind echt wunderbare Rezepte zu finden, die aber manchmal nicht gerade einfach sind. Dennoch ist es die Herausforderung wert, denn man hat einfach Spaß und Abwechslung beim Kochen.

Das Buch ist aufgeteilt in folgende Unterpunkte:

  • Einleitung: wo sie auch auf nicht-vegetarischen Käse eingeht, das vermiss ich oft
  • Verführerische Vorspeisen: Die wirklich glänzen können und fast schon mal als kleines Hauptgericht durchgehen
  • Herrliche Hauptgerichte: Sehr abwechslungsreich und wie eine kleine Reise um die welt
  • Sagenhafte Snacks
  • Betörende Beilagen
  • Sündhaft Süß
  • Köstliche Kleinigkeiten
  • Brühe
  • und Tipps
Viele Speisen sind mit herrlichen Fotos abgebildet damit man auch weiß wie es ungefähr aussehen soll, könnten meiner Meinung nach ruhig noch mehr haben.
Ich find toll, dass auch das Buch nicht so eintönig ist. Zwischendrin gibt es immer mal wieder Blöcke zu einer bestimmten Zutat wie Erbsen, Rote Beete, Kaffee und dann zu der Zutat speziell Rezepte.
Das gefällt mir total gut. Auch sind die Rezepte unterschiedlich schwer und es gibt eben was für meine eher faulen Tage und meine Hochmotivierten.

Es lassen sich auch super Menus kreiieren, wenn man mal Gäste hat. Kleine Häppchen für Partys zubereiten. Mich hätte es nur noch total umgehauen, wenn zwischendrin vielleicht auch mal ein Drink dabei gewesen wäre, der super zum Gericht passt oder sowas.

In allem kann ich dieses Buch aber total empfehlen für Kochbegeisterte, Experimentierfreudige und vor allem Leute die gerne Reisen, denn dies tut man hier kulinarisch :)

Parmesan-Polenta mit pochiertem Ei und gebackenem Feta Dass ich sowas mal mache? :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Müller Look Box Juli 2017

Glossybox Oktober 2016

My Little Box Oktober 2016 - Brooklyn