Teilnahme an der 10. BuchSaiten Blogparade





Obwohl ich jetzt schon eine Weile über Bücher blogge, habe ich noch nie bei dieser Blogparade mitgemacht. Das will ich nun ändern, denn dieses Jahr habe ich einige gute Bücher gelesen, aber auch ein paar Enttäuschungen eingestekckt und da kommen die Fragen (findet ihr: hier) genau richtig um nochmal die Gedanken darüber zu sammeln.


Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? 

Ich muss sagen, das war wohl Erhebung von Stephen King. Ich hab bis jetzt nichts von ihm gelesen gehabt nur die Filme und Serien gesehen. Außerdem war er eher nicht mein Genre mit Horror und blutig. Diese Kurzgeschichte hat mir aber super gefallen, sie hat berührt, war kompakt und lässt trotzdem Raum für Interpretationen. Empfehle ich gerne weiter. 
 
Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? 

Hier gab es zwei: Zunächst Macbeth von Jo Nesbo. Ich bin eigentlich ein Shakespeare Fan und Jo Nesbo ist ja auch sehr hoch im Kurs, aber die Beiden zusammen waren einfach keine gute Mischung. Sehr langwierig und brutal, da musste ich mich durchkämpfen. 
 Das Zweite Buch war Children of Blood and Bone. Davon hatte ich so viel gehört und es wurde unendlich gelobt, aber beim Lesen hat sich vielen um Liebesgeschichten gehandelt, irgendwie waren die Personen unsympathisch und ich bin mir irgendwie sicher, dass es keine mehreren Bände gebraucht hätte, man hätte da einiges kürzen können. 
 
Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Daniel Speck mit Piccola Sicilia hat mich dazu gebracht seinen anderen Roman auf meine Wunschliste zu setzen. Er hat wunderbar geschrieben und seinen Figuren so ein Leben eingehaucht, dass 624 Seiten wie im Flug vergingen. 
 
Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Die Wahrheit über die Dinge, die einfach passieren. Das Cover leuchtet einfach nur, es verbreitet gute Laune und es ist eine Qualle drauf. Zusammen mit dem Inhalt des Buches harmoniert es einfach wahnsinnig gut. 
 
Welches Buch wollt ihr unbedingt 2019 lesen und warum?

Die Stille meiner Worte von Ava Reed.
Das Cover sieht schon klasse aus, der Titel hat mich als es rauskam schon neugierig gemacht. Jetzt hat das Buch auch noch den Leserpreis 2018 gewonnen, deshalb ging es eindeutig auf meine Liste. Das Thema ist auch total Meines, ich mag Jugendbücher, die sich auf schwierige Themen einlassen und auch teilweise psychologische Aspekte ansprechen, da dies auch mein Berufsfeld betrifft.

So ich hoffe ich konnte euch Einblick in mein Buchjahr 2018 geben, falls ihr auch an der Blogparade teilnehmt, lasst mir doch euren Link da, dann kann ich mal reinlesen bei euch. Immer hilfreich welche Bücher Andere empfehlen oder von welchem Buch man vielleicht eher die Finger lassen sollte :)

Kommentare

  1. Ich lass dir liebe Lesegrüße da - ich durchstöbere gerade alle Blogs die mitmachen. Hier der Link, darfst gern lesen kommen: https://literatwo.de/bsbp-buchsaiten-blogparade-2018/

    Viele Grüße - Bini

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://klene123.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.

Beliebte Posts aus diesem Blog

MAKEUP Factory - Satin Leg Finish im Test

Neutrogena Skin Detox Serie im Test

Glossybox Young Beauty Oktober 2018